Wir sind ein verlässlicher Partner

Keine namhafte Weinhandlung, die ihre Mitarbeiter nicht bei uns ausbilden lässt. Kein guter Hotel- oder Restaurationsbetrieb, der seine Mitarbeitenden nicht bei uns weiterbilden lässt. Kein engagierter Amateur, der nicht bei uns die Schulbank drückt. Daneben sind wir gefragte Partner in der Weinausbildung vieler namhafter Firmen und Institutionen. Hier drei wichtige davon:

Die «Ateliers» der académie du vin

Damit Sie richtig gut im Wein Degustieren werden!

Als Absolvent eines Basiskurses oder eines WSET-Levels trainieren Sie in den Ateliers unter fachkundiger Anleitung die Wein Degustation und -Beurteilung. Also ein wenig lernen und viel geniessen!

Was macht einen wirklichen Weinkenner aus? Dass er oder sie gut und treffsicher degustieren kann! Aber Verkosten will nicht nur erlernt sondern auch regelmässig trainiert sein. Und das beste Training, da sind wir überzeugt, ist die Blinddegustation unter Anleitung eines Experten. Genau das erleben Sie in unseren „Ateliers“. So wenig Theorie zum Thema wie gerade notwendig und so viel Weindegustation (und natürlich auch Weingenuss) wie möglich.

Wir finden auch, dass bei der Weinprobe weniger manchmal mehr ist. Keine Bange, nicht weniger Wein, weniger Verzettelung! So konzentrieren wir uns in jedem Atelier vor allem auf 1 Thema: Rebsorten, Weinfehler, die Weinherkunft, Preis und Qualität oder unser Renner: «Gabel & Glas» – der Workshop zur Wechselwirkung von Weinen und Speisen!


Kursort:

Hotelfachschule Belvoirpark
Seestrasse 141
8002 Zürich


Themen und Daten:

(gestrichene Daten sind bereits ausgebucht)

  • Gabel & Glas
  • Käse und wein
  • Rebsorten
  • Weinfehler
  • Qualität/Preis
  • Herkunft
  • Schweiz
  • Reife/Potenzial
  • Burgund
  • Whisky

Qualität und Preis blind erkennen

Die verlässliche Beurteilung der Qualität - das eigentliche Ziel jeder Verkostung!

Sind teure Weine tatsächlich besser als billige? Besteht eine erkennbare Relation zwischen dem Weinpreis und der Qualität? Gibt es Anhaltspunkte, welche bei der Blindverkostung auf eine einfache oder im Gegenteil auf eine herausragende Qualität schliessen lassen? Wie setzt sich eigentlich der Weinpreis zusammen? Wer alles verdient beim Genuss mit? Viele wichtige Fragen, die uns an diesem Weinatelier beschäftigen. Wir verkosten blind 12 Weine von superbillig bis ultrapremium. Der teuerste Wein wird rund 100-mal so viel kosten wie der günstigste, für Diskussionsstoff ist also sicher wieder gesorgt!


Teilnehmende

Alle Weinliebhaber, die mindestens den Basisweinkurs absolviert haben und nach WSET® degustieren können

Preis

Fr. 115.00

Pro Person und Abend


Kursdaten

Zürich: Fr, 01.09.2017

Kurszeiten

1 Kursabend

Aromaparcours ab 18:15 Uhr

Seminar 18:30 bis ca. 21:30 Uhr

Wichtig: Am meisten haben Sie von den Ateliers, wenn Sie die WSET®-Level-2-Systematik beherrschen. Das lernen Sie im Basiskurs oder im Level 2. Die Absolventen des Level 3 verkosten in den Ateliers selbstverständlich auf ihrem Level-3-Niveau.

Jetzt kostenlos VINUM testen!

Exklusives Angebot für Kursteilnehmer:
Bestellen Sie 2 Probeexemplare gratis.

gratis bestellen
css.php